Kategorie: Travel

Minimalismus im Urlaub: Richtig packen mit diesen Tipps

Minimalismus im Urlaub: MInimalistisch packen

Deliriumskind ist wieder da! Die Sommerpause ist beendet, mein Urlaub leider ebenfalls. Jetzt sitze ich in meinem Wohnheimzimmer im sonnigen Bayonne an der französischen Atlantikküste und werde hier die nächsten vier Monate verbringen – good times ahead, ihr Lieben! Wie die meisten von euch vermutlich wissen, finde ich Frankreich fast so schön wie das gute alte Bayern. Und deswegen war…

Weiterlesen

Travel Guide | Teil 2: Sonntag in Berlin

Der schönste Novembertag war definitiv mein Sonntag in Berlin. Der nahende Winter kaum zu spüren, sonniges Berlin, tolle Freunde, was will man mehr? Vielleicht noch die Live-Vorstellung der weltbesten YouTuber, oder?  Sonntag in Berlin: Waffeln bei Waffel oder Becher Heiße Waffeln, Kaffee, heiße Schokolade, Milchshakes – klingt wie ein Traum, oder? Tja, das war unser Frühstück bei Waffel oder Becher,…

Weiterlesen

Reiseglück | White Rabbit’s Room in München

Griass eich, Ich bin keine Münchnerin. Wirklich nicht. Wir Oberbayern sind da sehr rigoros – Bayern, das sind wir natürlich, aber keine Münchner. Ehrlich gesagt werden die Münchner von den ringsum Einheimischen des Öfteren belächelt, zum Einen wegen des mangelnden Dialekts und den öfter mal verwaschenen Traditionen. Da kann man niemandem etwas vorwerfen, in einer internationalen Großstadt kommt sowas nun…

Weiterlesen

Travel Guide: 30 Stunden – oder 1 Tag Paris

Griass eich, dieser Artikel war die größte Nervensäge in der Geschichte aller Blogartikel. Als Erstes musste ich eine Dreiviertelstunde lang das Café auf Google Maps suchen, von dem ich am Eiffelturm so begeistert war. Ich Idiot hatte nämlich den Kassenbon verlegt. (Ratet mal, was jetzt gerade wieder aufgetaucht ist!) Dann hat sich Bridge beim Bildersortieren die ganze Zeit aufgehängt, weil…

Weiterlesen

travelling weekend • Valeggio sul Mincio

Meine Lieben, mittlerweile muss ich wirklich schauen, dass ich meine Vorlesungen am Donnerstag und Freitag mal wieder besuche. Gefühlt bin ich jedes Wochenende unterwegs – ganz egal ob in Passau, Nürnberg, auf Rock im Park oder sogar spontan für drei Tage in Italien. Das hat sich ganz zufällig ergeben und so war ich mit meiner Familie drei Tage im wunderschönen…

Weiterlesen

Frankreich – Part 5. LOIRETAL

Heute kommt endlich der letzte Teil der Frankreichreise, und dann geht’s weiter nach Italien! Aber davon verrate ich noch nicht zu viel. Heute geht’s erst mal die Loire entlang. Was es dort gibt? Schlösser, Schlösser und noch mehr Schlösser. Aber so staubtrocken sich das auch anhören mag, die Besichtigung ist ziemlich amüsant. Man kann zum Beispiel vor der Hitze in…

Weiterlesen

Frankreich – Part 4. BRETAGNE

Hallo ihr Lieben! Heute kommt endlich der nächste Teil der Reise. Nach Cancale sind wir erst einmal in der Bretagne rumgetingelt und waren an so manch interessanten Orten – die gibt’s heute in einem Post zusammengefasst. In der Heimat von Asterix und Obelix musste der Besuch eines Hinkelsteins natürlich sein. Ich kann euch eins sagen – raufklettern ist unmöglich. Aber…

Weiterlesen

Frankreich – Part 3. CANCALE

Endlich geht’s weiter mit der Reise quer durch Frankreich. Unsere nächste Station war nach Paris und Chartres das hübsche Städtchen Cancale direkt an der bretonischen Küste. Achtung, Bilderflut folgt! (Auch wenn gerade Ebbe war.)   Natürlich waren wir direkt neben den Austernbänken praktisch dazu gezwungen, auch selbst mal frische Austern direkt am Meer zu probieren. Die ganze Reisegruppe hat sich…

Weiterlesen

Frankreich – Part 2. CHARTRES

Die Kathedrale von Chartres ist wohl für alle Architekturkenner und Kunstlehrer das absolute Nonplusultra. Und ich muss sagen, auch wenn ich in dem Bereich ein absoluter Anfänger bin (und ehrlich gesagt auch nicht vorhabe, das zu ändern), ist sie schon wirklich sehenswert. Ich will jetzt gar nicht lange von den bunten Fenstern und tollen Statuen reden, über die kann man…

Weiterlesen

Frankreich – Part I. PARIS

Nach langer (wenn auch nicht ganz freiwilliger) Abwesenheit bin ich jetzt endlich wieder hier – mitsamt einem Haufen Fotos aus Paris und einigen leicht poetisch angehauchten Impressionen. Das fühlt sich alles so nach Anfang an. In der Métro sitzen, Fauves Worte vor mich hin flüstern, endlich an dem Wort, wo sie herkommen. Aussteigen. Paris ist so schön, sobald die Sonne…

Weiterlesen