Opera Neon

Top Blogger Tools - Opera Neon

Opera Neon

Pros

xtolles Konzept
xSplitscreen mit zwei Fenstern
xVideos parallel zum Surfen abspielen

Cons

xkein Adblocker
Der schönste Browser, den man derzeit wohl haben kann. Wer steht nicht auf Bubbles?

What if this were the future of web browsing?

Mit dieser Frage stellt Opera den neuen Browser Neon vor. Seit Anfang 2017 gibt es ihn jetzt und ich bin verliebt, ganz ehrlich. Tolles Konzept – auf der Startseite schweben die Webseiten als Bubbles herum, das Tabmenü ist vertikal an der Seite und alle Einstellungen fein sauber in Icons verpackt.

Noch besser wird es, wenn man anfängt zu surfen. Alle Tabs lassen sich durch Ziehen verschieben. Zieht man eine von mehreren Website nach oben, lässt sich die Splitscreen-Ansicht öffnen. So könnt ihr zwei Sites gleichzeitig betrachten. Hinter dem Video-Icon versteckt sich ein integrierter Videoplayer, der zum Beispiel YouTube oder Netflix in der Kleinansicht weiterlaufen lässt, sobald man die Seite verlässt. Perfekt zum Musikhören oder für Serien nebenbei! 

Das einzige Manko: bis jetzt verfügt der nagelneue Browser noch nicht über einen Adblocker. Das kann ganz schön nervig werden – ich hoffe immer noch auf ein Update, in dem das nachgebessert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.